Newsletter – Zero Waste Challenge

In meinen zwei letzten Beiträgen (Plastik in der Umwelt, Kann man durch Plastik krank werden?) habe ich viele Aspekte aufgeworfen, warum man Plastik und Müll allgemein vermeiden sollte. Aber oft ist es schwer, seine jahrelangen Gewohnheiten zu ändern. Doch beim wem geht es leichter als bei Kindern? Bei Kindern kann man schon in den ersten Lebensjahren ein immenses Bewusstsein für einen umweltfreundlichen Lebensstil schaffen. Ich habe das hautnah miterlebt, weil mich eine befreundete Kindergärtnerin eingeladen hat, in ihrem Kindergarten ein Projekt zu fotografieren. Sie hat den Kindern erzählt, welche Auswirkungen Plastik auf unsere Umwelt haben kann und somit einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Kleinen wollten sofort helfen, Plastik zu vermeiden und waren begeistert, als sie lernten, wie man aus Müll Roboter basteln kann!

Ein selbst gebastelter Roboter aus Müll

Der Hintergrundgedanke war natürlich, Plastik zu recyceln und das haben sie erstaunlich gut verstanden. Wenn man schon im Kindesalter beginnt, auf solche Sachen zu achten, fällt es einem als Erwachsener viel leichter. Also Aufruf an alle Mütter, Väter und große Geschwister: Informiert euch zunächst selber, und dann erklärt die Problematik euren Kindern/ Geschwistern!

Jeden Tag, wenn es alle Kinder aus der Gruppe schaffen, eine Jause ohne Plastik mitzunehmen, wird ein Stück Plastik von dem Globus entfernt. Super Symbolik!

Als Hilfe dafür habe ich einen Newsletter mit einer Zero Waste Challenge geschrieben. In der Challenge gibt es 10 Tipps, mit denen man auch als Anfänger (und ohne großen Aufwand) viel bewirken kann. Und keine Sorge, dass hier ist kein Newsletter, mit dem ich täglich dein Postfach fülle und dich mit Emails nerve. Auch deine Daten werde ich nicht weitergeben. Angeben musst du sowieso nur deine Email Adresse und deinen Vornamen. Auf was wartest du noch?? Abonniere ihn!

Nächste Woche wird es ein Rezept für Faschingskrapfen geben. Ich freue mich, wenn du wieder am Blog vorbeischaust!
Deine Rosalie <3

*Werbung wegen Markenerkennung

2 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.